Die Sonde Statolifter 2 ist mit folgender Technik ausgerüstet.

Datenlogger Der Datenlogger wurde speziell für die Messdaten-Aufzeichnung entwickelt. Das Geheimnis um die erreichte Flughöhe lässt sich nun lüften. Die Daten werden gespeichert und können nach dem Flug am PC ausgewertet werden. Das besonders leichte Design ist ideal, um den Datenlogger mit dem Wetterballon auf maximale Höhen zu schicken.
 
GPS Tracker Dieses Gerät ist äußerst zuverlässig und überträgt die GPS-Daten auf wenige Meter genau über das Handynetz. Dieses Netz ist aber die Voraussetzung für ein Gutes funktionieren. Es benötigt nur noch eine SIM-Karte und schon kann die Ortung beginnen.
Energieversorgung USB (5VDC) Als Energieträger werden zwei LI-Ion Akkus (S2) verbaut mit 7.7 Volt und 5000mA Strom Kapazität.  
Heizung 2 Trevolution Wärmebeutel Mini  
Filmkamera GoPro 5
mit einer 64 GByte SD Karte von ScanDisk

Einstellungen

  • Video Auflösung 2,7k 16:9
  • FOV linear
  • Strombezug ab Energieversorgung
Fotokamera

Haweye Firefly 8S
mit einer 64 GByte SD Kartevon ScanDisk

Einstellungen

  • Fotos 10 MP WIDE
  • Time Lapse 1 Sekunden Serienbilder ergibt bei 23376 Bilder 6.5 Stunden Aufzeichnung
  • Strombezug ab Energieversorgung USB
Nutzlast Drohne Nutzlast:          ZOHD Dart250G
Fernsteuerung: Futaba TX
Flugkontroller:  ZOHD KoPilot
Akku:              Li-Ion 2S
FPV Kamera:  RunCam
Sender:          5.6 GHz, 20mW
FPV
(First Person View)
Die Höhe der Trennung von der Nutzlast erfolgt mit barametrisch. Ein Controller misst die Höhe und löst bei der Reverenzhöhe den ZOHD mittels einer Pyrozündkapsel Befestugung. Fünf sekunfen später erfolgt die Trennung von der Sonde. Die Einrichtung kommt mittels Fallschirm kontrolliert zurück.  
     

 


 

   
© bossibrother CyclingTeam