Newsflash

So will die Chalchi ihre Zukunft sichern

120 Jahre nach ihrer Gründung benötigt die KFN Erweiterungsgebiete, um die Gewinnung von Weisskalk in der Schweiz langfristig zu ermöglichen. Ohne diese zusätzlichen Abbaureserven wird das Unternehmen den grössten Teil seiner Tätigkeit 2026 einstellen müssen. Rund 50 Arbeitsplätze und Lehrstellen stehen auf dem Spiel. Die Arbeiten am Erweiterungsprojekt in den Gebieten Gründen und Elggis Süd starteten bereits 2013. Gemeinsam mit Behördenvertretern und Umweltverbänden wurde es seither detailliert ausgestaltet und zur Begutachtung bzw. Bewilligung durch verschiedene Instanzen geprüft. Diese attestierten die hohe Qualität der Planungsgrundlagen sowie die Berücksichtigung wichtiger Umweltanliegen.

Weitere Infos

 

   
   
© bossibrother CyclingTeam